UPDATE: Volkswagen hat am Abend mitgeteilt, dass Motoren des Typs EA288 NICHT von Abgasmanipulationen betroffen sind.


Volkswagen droht möglicherweise eine deutliche Ausweitung des Skandals um
manipulierte Abgaswerte.

Wie heute bekannt wurde, prüft Volkswagen die Software eines weiteren Motortyps auf Manipulationen. Neben dem bereits betroffenen Motortyp EA 189 ist möglicherweise auch der Nachfolger mit der Typnummer EA288 betroffen. Motoren des Typs EA 288 wurden seit 2012 in großem
Umfang – unter anderem im VW Golf – verbaut.

Volkswagen untersucht dabei Motoren des Typs EA288, die noch der EURO 5 Abgasnorm unterfallen. Durch eine schrittweise Umstellung des Motortyps sind die Motoren, die bereits der EURO 6-Norm entsprechen, nach derzeitigem Informationsstand nicht betroffen.

Sollte Volkswagen neben dem EA189 tatsächlich auch Motoren des Typs EA 288 manipuliert haben, könnte die Zahl manipulierter Fahrzeuge noch einmal dramatisch steigen.

Wie viele Fahrzeuge genau von einer möglichen weiteren Manipulation betroffen wären, hat Volkswagen bislang jedoch nicht bekannt gegeben.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Themenseite zum Volkswagen-Skandal.


Sollten Sie Fragen zum Volkswagen Abgas-Skandal haben oder sollte auch Ihr Fahrzeug betroffen sein, erreichen Sie uns gerne unter der Rufnummer 0221 720 03 81 oder Sie schicken uns eine E-Mail an info@ebc-recht.de. Wir beraten Sie gerne bundesweit zu allen Fragen des Automobilrechts.


Weitere Infos finden Sie auf unserer Themenseite zum Volkswagen-Abgasskandal